Sardegna

Autor: Oli Kategorie: Wine Brothers Datum: 2016-08-18


Die Wine Brothers haben die Segel gehisst und eine neue Weininsel entdeckt. Naja… das ist jetzt vielleicht etwas hochgestapelt, aber wir haben zumindest eine neue Weinregion Italiens bei uns ins Sortiment aufgenommen. Und die hat es in sich: Sardinien!

Sardinien bietet eine spannende Wein-Tradition: Die Sarden bauten bereits im 9. Jahrhundert v.Chr. Wein an. Damals brachten die Phönizier ihr Wissen um den Weinbau mit. In den folgenden Jahrhunderten wurde die Mittelmeerinsel immer wieder von neuen Völkern (Römer, Karhager, Vandalen, Byzantiner, Pisaner, Genuesen) erobert und alle brachten ihr spezifisches Weinwissen mit. So entstand auf Sardinien ein wunderbar vielfältiges Wein-Spektrum.

Ideale Voraussetzungen
Mit über 40‘000 Hektaren gehört Sardinien zu den bedeutenden Weinanbaugebieten Italiens. Kein Wunder, denn die Insel ist sonnenverwöhnt. Die Temperaturen auf der Insel sind jedoch sehr unterschiedlich. Im kühleren, feuchteren Norden werden frische, fruchtige Weissweine gekeltert, im trockeneren, heissen Süden vorwiegend kräftige Rotweine. Und diese Rotweine haben es uns angetan…

Cannonau-Insel
Die bedeutendste und bekannteste Sorte Sardiniens ist die Cannonau-Rebe. Aus ihr werden von findigen Winzern komplexe, vollmundige und langlebige Rotweine von ausserordentlicher Qualität gekeltert. Und eine Winzerfamilie, die das Handwerk nicht nur versteht, sondern tagtäglich lebt, ist die Familie von Grazia und Giuseppe Sedilesu. Sie haben sich fast vollständig auf Cannonau spezialisiert, welcher 95% der Produktion umfasst.

Sedilesu und die Mamuthones
Ihr Weingut liegt im kleinen Ort Mamoiada im Herzen der Barbagia im Osten der Insel. Die Region ist bekannt für die traditionellen Mamuthones-Masken. Die Mamuthones gehen auf uralte, sakrale Riten zurück und die Umzüge finden noch heute alljährlich statt. Die Weiterführung dieser Geschichte ist für die lokale Bevölkerung wichtig und als Zeichen für die Verbundenheit des Weinguts mit dem Boden und den Menschen in der Region sind alle Weine von Sedilesu mit einem Symbol der Mamuthones verziert.

Alte Weinreben
Im Winter und im Frühjahr regnet es oft und viel, im Sommer ist es trocken und heiss und im Herbst zum Zeitraum der Weinlese sind die Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht bereits sehr ausgeprägt. Die Böden sind karg und bestehen hauptsächlich aus zersetztem Granit. Speziell bei Sedilesu ist, dass die Weinberge teilweise sehr alt sind. Ein Drittel der Reben ist über 50 Jahre alt, der älteste sogar über 100! Wichtig ist der Winzerfamilie auch, möglichst biologisch zu arbeiten. Und im Gegensatz zu vielen anderen Winzern auf Sardinien, setzen sie auch nicht auf ein Bewässerungssystem.

Die Winzerfamilie Sedilesu schafft es Jahr für Jahr, hervorragende Rotweine zu keltern, die auch schon zahlreiche Auszeichnungen erhalten haben. Drei dieser Cannonau-Perlen haben wir per sofort im Angebot:
Der Sartiu: Der ideale Wein für jeden Tag.
Der Mamuthone: Der intensive, authentische Wein für Cannonau-Liebhaber.
Der Ballu Tundu: Die perfekte Symbiose zwischen Wucht und Eleganz.

Die drei Weine sind auch als Probierset erhältlich (2 Sartiu, 2 Mamuthone, 2 Ballu Tundu)